Um gesund zu bleiben, braucht jeder Mensch eine Basisversorgung mit einer ganzen Reihe von Mikronährstoffen: eine ausgewogene Mischung der richtigen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Die Behandlung von Krankheiten und ihre Vorbeugung mit Hilfe von Mikronährstoffen wird auch als orthomolekulare Medizin bezeichnet.

Die meisten Menschen in den modernen Industriestaaten haben zwar gut gefüllte Kühlschränke. Trotzdem (oder gerade deshalb?) ist ihre Basisversorgung nicht immer gewährleistet. So zeigen Studien eine teilweise erhebliche Unterversorgung bei Vitamin D, Folsäure, Zink oder Selen.

Die Ursachen sind vermutlich vielfältig:

  • Obst und Gemüse werden zu früh geerntet, zu lange transportiert und falsch gelagert

  • Wir haben immer weniger Zeit für das Zubereiten und Essen unserer Lebensmittel

  • Viele Fertig-Lebensmittel enthalten Konservierungs- und Zusatzstoffe

  • Stress, Nikotin, Alkohol, Umweltgifte und manche Medikamente gelten als Vitalstoffräuber

  • Immer mehr Menschen leiden unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die zu einer verschlechterten Aufnahme von Mikronährstoffen führen

Bei chronisch Kranken sind Mängel in der Mikronährstoffversorgung noch häufiger. Krebskranke haben beispielsweise einen erhöhten Bedarf an Mikronährstoffen, besonders im Rahmen einer Strahlen- oder Chemotherapie.

Bild: Bigstock, ryelo357

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen